Spitzenkandidat*innen

Dina Graetz

Dina Graetz

Listenplatz 1

28 Jahre, Bauingenieurin

In der Velau geboren, bin ich bis heute hier glücklich zuhause. Seit über 10 Jahren engagiere ich mich im Bereich der  Stadtentwicklung. Dabei steht für mich  die zukunftsfähige Gestaltung unserer Stadt im Einklang mit der Natur im Vordergrund.

Ich will insbesondere folgende Herausforderungen angehen:

  • Verbesserung der Attraktivität des ÖPNV durch Ausweitung des Citytarifs & Förderung flexiblerer Busverbindungen
  • Verbesserung der Fahrradinfrastruktur – Fahrradfahren muss Freude machen
  • Ausbau von anpassungsfähigen Kinderbetreuungsplätzen.

Mit meiner Fachkompetenz als Bauingenieurin kann ich auf vielfältige Art und Weise, Einfluss auf die Gestaltung von Klima-, Umwelt-, Verkehrs- und Familienfreundlichkeit und damit auch auf das kulturelle Leben nehmen. Gerne würde ich Sie/Euch auch zukünftig im Sinne unserer Stadt und unseres Viertels im Stadtrat vertreten. Ich möchte mit grüner Politik die Lebensqualität für uns alle weiter verbessern, um unsere Umwelt zukunftsfähiger zu gestalten. Spannende Aufgaben warten auf uns.

Volker Thelenz

Volker Thelenz

Listenplatz 2

35 Jahre, Chemielaborant in Aachen

Sachkundiger Bürger in den Ausschüssen

  • Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt
  • Soziales und Generationengerechtigkeit
  • Wirtschaftförderung und Arbeitsmarktpolitik

Mitglied in unterschiedlichen Arbeitskreisen und Lenkungsgruppen z.B Wohnen, Klima

Langjähriges Vorstandmitglied bis 2020

Schwerpunkte:            

  • Klimaschutz;
  • Stadtentwicklung;
  • Soziale Teilhabe;
  • Chancengleichheit;
  • Mobilität

    Herzenprojekte: Ausbau der Radinfrastruktur, Klimabilanzierung, dezentraler sozialer Wohnungsbau
Nicole Thelenz

Nicole Thelenz

Listenplatz 3

30 Jahre, Studentin der Elektrotechnik

Schwerpunkte:

  • Nachhaltige Mobilität (besonders Fahrradmobilität)
  • Echte Gleichberechtigung
  • Klima- und Umweltschutz

Herzensprojekt: Stolberg braucht (bessere) Radweg! An vielen Stellen, zB. Nachtigällchen/ Zweifaller Straße, Gressenich/ Werth, ist Radfahren aufgrund fehlender Radwege lebensgefährlich. Und auch dort, wo es Radwege gibt, sind diese oft zu schmal und schlecht gewartet oder mit Drängelgittern versperrt. Hier möchte ich Abhilfe schaffen und dafür eintreten, dass Radfahren in Stolberg bald so sicher ist, dass man hier auch mit kleinen Kinder gerne Rad fährt. Auf durchgängigen, gut ausgeschilderten und sicheren Routen.

Mario Wissel

Mario Wissel

Listenplatz 4

50 Jahre, 3 Kinder, Fallmanager



Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Tourismus (ASKST)


Schwerpunkte:

Schul- und Sozialpolitik

Herzensprojekt: ein klimaneutrales Stolberg und die bestmöglichen Schulen für unsere Kinder!

Nicole Brillo

Nicole Brillo

Listenplatz 5

49 Jahre, 1 Sohn, Diplomarchivarin

Ich setzte mich ein für konsequenten und nachhaltigen Klimaschutz auf kommunaler Ebene. Wichtig ist mir dabei, durch gezielte Information über Möglichkeiten und Perspektiven auch alle Bürger mit ins Boot zu holen. Denn Klimaschutz beginnt bei jedem Einzelnen.

Transparente Verwaltung und mehr Bürgerbeteiligung – Bürger sollen durch eine bessere Übersicht über die Zuständigkeiten und die Arbeit einzelner Ämter erhalten. Durch Information über entsprechende Möglichkeiten möchte ich die Bürgerbeteiligung stärken.

Ausbau des Tourismuskonzeptes – Mein Ziel ist es, Stolberg für auswärtige Besucher interessanter und seine bedeutende Geschichte und einzigartige Landschaft – nicht nur für Touristen – bekannter zu machen.

Funktionierenden Öffentlichen Nahverkehr – Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, und kostengünstige Angebote v. a. für Vielfahrer stehen hier im Vordergrund. Sie sind unerlässlich, um öffentliche Verkehrsmittel zu einer echten Alternative-zum privaten PKW zu machen.

Offene und tolerante Gesellschaft – Offenheit und Toleranz als die Basis unse-rer Gesellschaft muss gestärkt und das Miteinander u. a. durch soziale Projekte gefördert werden.

Eckhard Romahn

Eckhard Romahn

Listenplatz 6

50 Jahre, 2 Kinder, IT Application Manager

Neue Mobilitätskonzepte für unsere Stadt zu Entwickeln und das Fahrradfahren sicherer und dadurch auch attraktiver zu machen, ist mir ein großes Anliegen.

Mehr Grün in die Innenstadt. Dach, Fassaden und grüne Vorgärten müssen in der Zukunft für ein angenehmes Stadtklima sorgen, um das umzusetzen, werde ich mich einsetzen.

Unsere Stadt braucht mehr kulturelle Angebote jenseits des Mainstreams. Dadurch werden kunstschaffende gefördert und das kulturelle Angebot erweitert und kann über unsere Stadtgrenzen hinaus ein größeres Publikum erreichen.

Dafür und für alle unsere Grünen Themen aus unserem Wahlprogramm möchte ich mich in Stolberg einsetzen und #RaumFürZukunft schaffen.

Cornelia Strufe

Cornelia Strufe

Listenplatz 7

43 Jahre, 1 Sohn, Teammanagerin und Sustainability Project Managerin im Homeoffice

In der Zeit, seit ich nach Stolberg gezogen bin, habe ich meine neue Heimat kennen und lieben gelernt. Mein Herz schlägt bereits mein Leben lang grün. Als Mutter ist es mir wichtig, dass auch mein Sohn und eventuelle Enkel noch einen liebenswerten Platz zum Leben haben werden.

Mein Fokus liegt darum auf einer rücksichtsvollen Lebensweise, sowohl der Natur gegenüber als auch im zwischenmenschlichen Bereich. Dies möchte ich in unserer wunderschönen Kupferstadt mit realisieren.  

In meiner Arbeit als Sustainability Project Managerin (Projektmanagerin für Nachhaltigkeit) ist es wichtig, nicht nur in ausgetretenen Pfaden zu wandeln, sondern das Bewusstsein für neue Wege zu schaffen und neue Möglichkeiten zu entdecken, um besser mit den Ressourcen unserer Umwelt hauszuhalten. Die hier gewonnenen Erfahrungen kann ich auch in meiner politischen Arbeit mit einer realistischen Einschätzung einsetzen.


Mein Herzensprojekt ist ein digitaler wie auch analoger regelmäßig aktualisierter Katalog für unsere Kupferstadt, in dem nachhaltige Lösungen für jeden Lebensbereich allen Bürger*innen vorgestellt werden, seien es nachhaltige private und professionelle Initiativen oder auch Anbieter von umweltfreundlichen Produkten und Dienstleistungen. Zusätzlich sollen auch Informationen, die das Leben in Stolberg verbessern können (z. B. Erfahrungsberichte zum Umgang im Garten mit der Blei- und Cadmium-Bodenbelastung) mit eingebracht werden. So wird unsere Stadt noch attraktiver und wir unterstützen zusätzlich unsere Unternehmer*innen!


Ich habe die Social Media Betreuung für unser Team hier in Stolberg übernommen.